TomTom: Quartalszahlen für das Q3/2009

Geschrieben am 28 Oktober 2009  von Gerhard Bauer

Der niederländische Navi-Hersteller TomTom hat seine Zahlen für das dritte Quartal 2009 veröffentlicht.

  • Umsatz von TomTom und Tele Atlas: 365 Millionen Euro, das sind 15 % weniger als Q3 2008* und 0,8 % weniger als im Q2 2009.
  • Umsatz von TomTom: 318 Millionen Euro, 16 % weniger als im Q2 2008 und 7 % weniger als im Q2 2009.
  • Umsatz mit Navigationsgeräten: 255 Millionen
  • Umsatz mit anderen TomTom-Produkten (in erster Linie Festeinbaunavis und die iPhone-Navigationssoftware): 63 Millionen Euro.
  • Umsatz von Tele Atlas: 47 Millionen Euro
  • Verkaufte Navigationsgeräte: 2.581.000, das sind 2 % mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum und 5 % mehr als im zweiten Quartal 2009.
  • Durchschnittlicher Abgabepreis an den Handel: 99 Euro, -27 % zum Q3 2008 und -12 % zum Q2 2009.
  • Für das Jahr 2009 erwartet TomTom einen Gesamtmarkt von 15 Millionen Geräten in Europa und 17 Millionen Geräten in Nordamerika.
  • Nach offiziellen Berechnungen liegt der Marktanteil von TomTom in Europa bei 44 Prozent und in Nordamerika bei 18 Prozent.
  • Etwa in der Hälfte des dritten Quartals wurde die iPhone-Navigationssoftware gestartet, die in den restlichen sechs Wochen des Quartals etwa 80.000 mal heruntergeladen wurde.
  • Tele Atlas konnte im dritten Quartal 1.249.000 Karten verkaufen, 5 % weniger als im Q3 2008 und 22 % mehr als im sehr schwachen Q2 2009.

Die aktuell erhältlichen und einige vorbestellbare TomTom-Produkte finden Sie hier.

* Schreibweise für die Quartale: beispielsweise Q2 2009 = zweites Quartal des Jahres 2009