Neu: Becker Z113 und Z116

Geschrieben am 6 November 2009  von Gerhard Bauer

Becker hat zwei neue Mittelklasse-Navigationsgeräte mit 4,3-Zoll-Bildschirm vorgestellt: Das Becker Z113 und das Becker Z116 verfügen über eine solide Ausstattung, ohne durch übertriebene Gimmicks zu teuer zu werden.

Die beiden neuen Navis sind die ersten Becker-Geräte, die mit der „Becker Economic Route Guidance“ ausgerüstet sind. Das hört sich kompliziert an und bedeutet „Spritspar-Routen“. Hier konnte der Hersteller auf seine große Erfahrung im OEM-Bereich, unter anderem für Mercedes oder BMW, zurückgreifen, so dass die Navis laut Herstellerangaben einen optimalen Kompromiss zwischen Fahrzeit und Kraftstoffverbrauch erlauben.

Beide Navis verfügen außerdem über Navteq Traffic Patterns, eine Datenbank mit 672 vom Tag und von der Uhrzeit abhängigen Durchschnittsgeschnittsgeschwindigkeiten für jeden Straßenabschnitt. Auf einer Einfallstraße in die Großstadt wird werktags morgens der Verkehr immer langsamer rollen als mittags oder am Sonntagmorgen. Aus diesen Informationen können die Navis zu jeder Zeit die aktuell besten Strecken berechnen. Untersuchungen von Navteq haben ergeben, dass man mit Traffic Pattern etwa 30 bis 50 Prozent weniger im Stau steht. Ebenfalls eingebaut sind eine Anzeige für halbrealistische Verkehrsschilder, ein Fahrspurassistent und die beliebte 3D-Geländeansicht, die relativ echt Berge und Täler auf dem Display zeigt. Fest eingebaut ist der TMC-Empfänger für Verkehrsinformationen der öffentlich-rechtlichen Radiosender. Die Antenne befindet sich im Ladekabel, hängt also nicht unschön an der Scheibe herum.

Neu ist die „Route Blocking Option“: Damit können Sie beispielsweise eine wegen einer Baustelle gesperrte Verbindungsstraße aus der Routenkalkulation nehmen.

Das Z113 und das Z116 sind praktisch baugleich, das 113er steckt aber in einem mattschwarzen Gehäuse und das Z116 hat einen mattsilbernen Rahmen. Das Z116 verfügt über eine eingebaute Freisprechfunktion für ein kompatibles Bluetooth-Handy und einen Software-Reisecomputer, der unter anderem Durchschnittsgeschwindigkeiten oder die zurückgelegte Strecke protokolliert.

Das Becker Traffic Assist Z113 kostet laut Liste 199 Euro, während das Becker Traffic Assist Z116 laut Liste 239 Euro kostet.

Das Becker Traffic Assist Z116 besitzt natürlich alle gängigen Navigationsfunktionen wie einen Fahrspurassistenten oder reale Beschilderungen.

Das Becker Traffic Assist Z116 besitzt natürlich alle gängigen Navigationsfunktionen wie einen Fahrspurassistenten oder reale Beschilderungen.

Der Tripcomputer speichert diverse manchmal interessante Daten zur Reise: Durchschnittsgeschwindigkeit mit und ohne Pausen, zurückgelegte Distanz, Maximalgeschwindigkeit während der Reise und so weiter.

Der Tripcomputer speichert diverse manchmal interessante Daten zur Reise: Durchschnittsgeschwindigkeit mit und ohne Pausen, zurückgelegte Distanz, Maximalgeschwindigkeit während der Reise und so weiter.