Externer Zusatzakku fürs Navi

Geschrieben am 6 November 2009  von Gerhard Bauer

Variotek stellt mit dem Mobile Power-Pack VT-PP-315 einen neuen externen Akku vor, der an fast alle portablen Navigationsgeräte passt. Im Inneren des 100 Millimeter langen, 56 Millimeter breiten und 14 Millimeter dicken Kunststoffkästchens steckt ein extrem leistungsfähiger 3000 mAh fassender Lithium-Polymer-Akku, der etwa zwei- bis dreimal so stark ist wie die serienmäßigen Akkus in normalen Navis. Das bedeutet, dass dieser externe Akku die mobile Laufzeit des Endgeräts verdoppelt oder sogar verdreifacht.

Als Ladegerät dient das normale Ladegerät des Navis, der USB-Anschluss eines PCs oder ein beliebiges anderes Netzgerät mit USB-Anschluss*. Sollte Ihr Haushalt einer der wenigen sein, der sowas noch nicht hat, hält Variotek natürlich auch passende Netzteile bereit. Ist der Akku geladen, stecken Sie ihn ein, bis Ihrem Navi tatsächlich mal der Strom ausgeht. Dann verbinden Sie ihn mit dem leeren Navi, Handy oder anderen Gerät und drücken die einzige Taste am Akkugehäuse. Das Endgerät wird wieder aufgeladen, wo und wann Sie wollen. Eine stromsparende Leuchtdiode am Akku zeigt immer seinen augenblicklichen Füllstand an.

Beigelegt werden Adapter für die folgenden Endgeräte: Mini-USB (passend für fast alle Navis), „großer“ USB-Anschluss, Apple iPhone und iPod sowie für Handys von Nokia, Samsung, LG, Motorola und Sony Ericsson.

Das VT-PP-315 kostet 34,90 Euro.
Für 27,90 Euro erhält man das Modell VT-PP-310, wenn auch ein Zusatzakku mit 2000 mAh Kapazität reicht.

Mehr Informationen finden Sie u.a. hier.

* Grundvoraussetzung ist, dass Ihr Ladegerät am USB-Anschluss auch nur 5 Volt ausgibt. Uns liegt ein Noname-Netzteil von Ebay vor, das am Mini-USB-Stecker eine Spannung von über 8 Volt anlegt – das röstet jedes Endgerät und verstößt grob gegen den USB-Standard.

Man sieht nicht viel: Oben sind die beiden USB-Anschlüssen (je ein Ein- und Ausgang). Das silberne ist der Start-Schalter zum Laden eines externen Geräts, die eingebettete Leuchtdiode zeigt den aktuellen Füllstand des Akkus.

Man sieht nicht viel: Oben sind die beiden USB-Anschlüssen (je ein Ein- und Ausgang). Das silberne ist der Start-Schalter zum Laden eines externen Geräts, die eingebettete Leuchtdiode zeigt den aktuellen Füllstand des Akkus.