TomTom Work liest digitalen Fahrtenschreiber aus

Geschrieben am 9 November 2009  von Gerhard Bauer

Ab sofort kann die Flotten-Navigationslösung TomTom Work die Daten aus digitalen Tachografen vom Typ „VDO DCTO“ auslesen. Voraussetzung ist ein System aus den Komponenten TomTom Go 7000 und dem TomTom Link 300 oder 310, das ist ein kleiner Hardwarezusatz mit separatem GPS-Empfänger, GSM-Modul zum Übertragen von Daten und digitalen Ein- und Ausgängen. Das Link wird per Kabel mit dem DCTO verbunden, und dann überträgt es die Daten des digitalen Tachografen via Webfleet an die Firmenzentrale.

Der digitale Tachograf ist der computerisierte Nachfolger des Fahrtenschreibers und überwacht in erster Linie die Ruhezeiten der Fahrer. Mit der Übertragung der Ruhe- beziehungsweise Fahrzeiten können Speditionen die Fahrzeuge beziehungsweise Fahrer sinnvoller einsetzen. Extrem erleichtert wird auch die Auswertung der Daten, beispielsweise für die Lohnzahlungen: Die Fahr-Daten können direkt in Abrechnungssysteme übernommen werden.

In der Startphase wird nur der VDO DCTO unterstützt, dieser ist aber baugleich zu vielen anderen Geräten. Außerdem sollen laut TomTom künftig auch weitere Modelle unterstützt werden.