TeleAtlas-Karten TÜV-geprüft

Geschrieben am 19 November 2009  von Gerhard Bauer

TomTom, der Besitzer des Kartenherstellers Tele Atlas, meldet, dass das digitale Kartenmaterial für die USA, Kanada und Mexiko jetzt vom TÜV SÜD beziehungsweise dessen Tochterunternehmen NavCert geprüft und für gut befunden wurde.

Untersucht wurden zwei Geräte führender Hersteller, eines mit TeleAtlas-Kartenmaterial und eines mit dem Kartenmaterial eines anderen Herstellers, wobei hier ja nur Navteq als einziger Mitbewerber übrig bleibt. Die Tests fanden statt in einer nicht genannten Zahl von zufällig ausgesuchten Gebieten. In jedem Gebiet wurden 50 Routen mit insgesamt 300 Meilen Wegstrecke untersucht. Im Mittelpunkt standen die folgenden Kriterien:

  • Verfügbarkeit der Ziele: Findet der Anwender überhaupt die Adressen oder Sonderziele im digitalen Kartenmaterial beziehungsweise in der damit verknüpften Datenbank?
  • Routenberechnung und -führung: Wird der Anwender problemlos zum Ziel geführt?
  • Zielgenauigkeit: Endet die Route exakt vor der gesuchten Adresse oder dem gesuchten Sonderziel?

In den USA „siegte“ das Navi mit TeleAtlas-Kartenmaterial in zwei Drittel der getesteten Gebiete, in Mexiko und in Kanada erwies es sich laut TeleAtlas in jedem Gebiet als überlegen.

Ein entscheidender Satz der Pressemeldung lautet „…using the latest commercially available GPS devices from two leading brands“. Das aktuellste Tele Atlas-Kartenmaterial findet man natürlich in Geräten der Mutterfirma TomTom, aber sowohl bei der Auswahl des Vergleichsgeräts als auch bei der Auswahl der Ziele hat man natürlich jede Möglichkeit, das Produkt des die Untersuchung finanzierenden Auftraggebers überlegen erscheinen zu lassen. Leider gibt es keine weiteren Informationen zu diesem Vergleich, so dass das Ergebnis nicht nachvollziehbar ist.