TomTom auch in Griechenland

Geschrieben am 19 November 2009  von Gerhard Bauer

Der europäische Navi-Marktführer TomTom bietet seine Produkte jetzt auch in Griechenland an. Vorerst beschränkt sich die Produktpalette auf die einfacheren Geräte: Es gibt den XL in einer regionalen und einer Europa-Version sowie den One mit Regionalkarten. Noch im November sollen die drei Navis im Handel erhältlich sein.

Gesteuert werden die TomTom-Aktivitäten in Griechenland von Italien aus. Luca Tammaccaro, Vice President für Italien und Südosteuropa: „In unserer Expansionsstrategie für Europa ist die Erweiterung nach Griechenland mit einem vollständig lokalisierten Produkt der nächste logische Schritt.“ Das heisst, alle TomTom-Navigationsgeräte für Griechenland werden vollständig in griechisch übersetzt: Die Menüs, die Sprachansagen und natürlich auch die Ziel- oder Adresseneingabe sind griechisch.

Ansonsten unterscheidet die griechischen Geräte nichts von denen für den Rest der Welt. Wahrscheinlich aufgrund der noch nicht optimalen Griechenlandabdeckung erhält jeder Käufer eines griechischen XLs außer der Latest Map Garantie ein Jahr lang kostenlose Kartenupdates zum Download!

Die griechischen Geräte bieten natürlich alle Features, die man hierzulande auch kennt. Aufgrund der momentan noch wachsenden Kartenabdeckung bekommt man beim Kauf eines XL ein Jahr lang kostenlose Karten.

Die griechischen Geräte bieten natürlich alle Features, die man hierzulande auch kennt. Aufgrund der momentan noch wachsenden Kartenabdeckung bekommt man beim Kauf eines XL ein Jahr lang kostenlose Karten.