TomTom: Update für Renault Carminat

Geschrieben am 25 November 2009  von Gerhard Bauer

Erstmals können Anwender eines fest eingebauten Auto-Navigationssystems völlig neue Funktionen in ihrem Gerät nachrüsten, schreiben TomTom und Renault: IQ-Routes und der aktuelle TomTom-Fahrspurassistent, den man beispielsweise auch von den neuesten Go-Modellen kennt (mehr Infos siehe hier). Das Carminat TomTom ist ein Festeinbau-Navi auf Basis der bekannten TomTom-Software für die Renault-Baureihen Clio, Scenic, Megane, Laguna und Fluence.

Die IQ-Routes-Technologie verwendet für die Berechnung der schnellsten Strecken keine starren Geschwindigkeitsvorgaben, sondern tatsächlich „erfahrene“ Durchschnittswerte in Abhängigkeit vom Wochentag und von der Uhrzeit, die von Millionen Anwendern gesammelt und anonymisiert von TomTom ausgewertet wurden.

Die beiden Funktionen kann man ganz einfach dem bestehenden Navi hinzufügen, wenn man die Speicherkarte mit den digitalen Daten und der Navigationssoftware am PC oder Mac updatet. Die aktuellste Karte muss man entweder bezahlen oder man kann sie kostenlos beziehen, wenn die erste Inbetriebnahme des Geräts maximal 60 Tage her ist. Die Navigationssoftware erhält man bei TomTom grundsätzlich kostenlos. Da die Karten und Software normalerweise nur per Download in ihrer aktuellsten Form erhältlich sind, benötigt man einen Computer mit einer halbwegs schnellen Internetanbindung.

Das Carminat-Navi von Renault und TomTom kann jetzt per Softwareupdate auf den aktuellsten Stand gebracht werden.

Das Carminat-Navi von Renault und TomTom kann jetzt per Softwareupdate auf den aktuellsten Stand gebracht werden.