Becker bringt LKW-Navi Z302

Geschrieben am 28 August 2009  von Gerhard Bauer

Das Becker Traffic Assist Z302 ist das erste LKW-Navigationsgerät des badischen Herstellers Becker.

Es verarbeitet die folgenden Fahrzeugattribute: Höhe, Breite, Länge, Achsenanzahl, Gewicht sowie Gefahrgut-Eigenschaften. Alle Angaben können in Profilen dauerhaft gespeichert werden, so dass man nicht regelmäßig die Daten neu eingeben muss. Mit diesen Infos kann das Navi zu kleine und schmale Straßen, Tunnel oder Brücken aussondern. Das gleiche gilt für Straßen, auf denen keine Gefahrguttransporter fahren dürfen.

Das becker Z302 ist das erste LKW-Navi des badischen Herstellers

Das becker Z302 ist das erste LKW-Navi des badischen Herstellers

Als Navigationsengine verwendet Becker das bekannte iGo 8. Im Gerät sitzen laut Hersteller ein „neuer blitzschneller Hochleistungsprozessor mit einer Taktung von 600 MHz“ und ein 3D-Grafikbeschleuniger. Erstmals legt Becker eine Fernbedienung bei, die nicht mit Infrarot, sondern via Funk arbeitet. Damit kann die Fernbedienung überall im Fahrzeug untergebracht werden. Brancheninsider kennen die Fernbedienung natürlich bereits von Produkten der Konzernschwester Harman Kardon. Ebenfalls eingebaut ist natürlich ein Bluetooth-Modul, um das Navi als Freisprecheinrichtung verwenden zu können. Es verarbeitet auch auf dem Handy eingehende SMS, die es mit der eingebauten Computerstimme gleich vorlesen kann.

Für die Sprachsteuerung wurde erstmals bei einem Navi ein zweites Mikrofon eingebaut. Per Menü kann man am Gerät einstellen, 0b der Fahrer, der Beifahrer oder alle Sprecher im Fahrzeug berücksichtigt werden sollen.

Das Navi warnt vor den üblichen Tempolimits, aber auch vor scharfen Kurven oder starken Gefällen. Vor Staus und anderen Verkehrsbehinderungen wird das Navi gewarnt mit TMC und TMC Pro. Ebenfalls zum ersten Mal verbaut Becker eine komplett integrierte UKW-Antenne mit eingebautem Verstärker.

Das Z302 kommt ohne TMC-Wurfantenne aus. Stattdessen hat der Hersteller eine aktive UKW-Antenne ins Gehäuse eingebaut.

Das Z302 kommt ohne TMC-Wurfantenne aus. Stattdessen hat der Hersteller eine aktive UKW-Antenne ins Gehäuse eingebaut.

„Becker Best Maps“ garantiert für 24 Monate kostenlose Kartenupdates zum Download. Das Kartenmaterial von Navteq umfasst 41 Länder Europas, wovon 15 mit LKW-Attributen versehen sind: Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Polen, Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien.

Der Verkaufspreis wird 499 Euro betragen, erhältlich ist das Z302 ab Oktober.