Navigon Primo

Geschrieben am 22 Dezember 2009  von Gerhard Bauer

Das Navigon Primo ist das neue Einsteigernavigationsgerät des Hamburger Herstellers. Das nur 99 Euro teure Navi wendet sich an Leute, die ein „nacktes“ Navi ohne jeden Schnickschnack brauchen. Das Primo besitzt Regional-Karten, beinhaltet also in der deutschen Version das Navteq-Kartenmaterial von Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein. Der Bildschirm ist diagonal 3,5 Zoll groß, was minimale Gehäuseabmessungen erlaubt. Das Navi ist 97 Millimeter breit, 72 Millimeter hoch und 15 Millimeter dick, das Gewicht beträgt 121 Gramm.

Eingebaut ist ein Sirf Atlas IV, der GPS-Empfänger und Prozessor vereint, er ist laut Hersteller mit 500 MHz getaktet. Das digitale Kartenmaterial ist in einem 1 GByte großen Flash-Speicher untergebracht. Als Betriebssystem ist wie immer bei Navigon Microsoft Windows CE installiert, auf das hat man aber normalerweise keinen Zugriff.

Mitgeliefert werden eine Autohalterung und ein Autoladekabel. TMC-Empfänger oder USB-Kabel zum Verbinden mit dem PC sind nicht enthalten, dem Anwender wird aber natürlich die Latest Map Garantie zugesichert. Damit darf man sich das beim Kauf aktuellste Kartenmaterial kostenlos herunterladen und auf das Navi übertragen.

Der Listenpreis bei Navigon beträgt 99 Euro. Beachten Sie, dass Sie technisch besser ausgestattete Geräte des gleichen Herstellers zum gleichen oder einem niedrigeren Preis erhalten, z.B. das Navigon 1400 DACH.

Das Navigon Primo und ausgewähltes Zubehör erhalten Sie unter anderem hier: