Garmin: Neue Outdoor-Navis

Geschrieben am 29 Dezember 2009  von Gerhard Bauer

Garmin hat zwischen den Weihnachtsfeiertagen die beiden neuen Outdoor-Navigationsgeräte „Oregon 450“ und „Oregon 450t“ vorgestellt. Gleichzeitig werden die Modelle Oregon 200, 300 und 400t abgelöst, das Spitzenmodell 550 bleibt im Sortiment.

Beide Modelle bieten:

  • 3 Zoll (7,5 cm) großer Touchscreen
  • Erweiterbar mit topografischen Vektor- und Rasterkarten, den Auto-Navigationskarten „City Navigator“ (dann bieten die Geräte auch vollwertige Autonavigation) und Seekarten „Blue Chart g2“.
  • Eingebauter Drei-Achsen-Kompass, der unabhängig von der Gerätehaltung (aufrecht, schräg oder liegend) funktioniert.
  • Eingebauter Höhenmesser auf Luftdruck-Basis, der wesentlich genauer als das GPS-System die Höhe über dem Meeresspiegel bestimmen kann.
  • Gleicher Bildschirm wie beim Oregon 550, nach Herstellerangaben deutlich besser als bei den jetzt abgelösten Modellen.
  • Speicherkapazität von 850 MByte, entsprechend 2000 Wegpunkten, 200 Routen und 200 Tracks zu je 10.000 Punkten.
  • Speicherkapazität für 5000 Geocaches inklusive Beschreibung.
  • Der Oregon 450t besitzt eine einegbaute Freizeit-Basiskarte für Europa im Maßstab 1:100.000.

Die Verkaufspreise betragen 399 Euro für den Oregon 450 und 479 Euro für den Oregon 450t.

Die noch vorrätigen Modelle der Garmin-Oregon-Modellreihe erhalten Sie hier zu Abverkaufspreisen:

Das Garmin Oregon 450 ist ein echtes Outdoor-Navi für Wanderer, Bergsteiger und andere Sportler, denen ein Straßennavi nichts hilft.

Das Garmin Oregon 450 ist ein echtes Outdoor-Navi für Wanderer, Bergsteiger und andere Sportler, denen ein Straßennavi nichts hilft.

Fest eingebaut ist ein elektronischer Kompass, der absolut lageunabhängig arbeitet.

Fest eingebaut ist ein elektronischer Kompass, der absolut lageunabhängig arbeitet.