TomTom Start in USA eingeführt: TomTom Ease

Geschrieben am 7 Januar 2010  von Gerhard Bauer

Nach der Präsentation in einigen europäischen Ländern wird das hier als „TomTom Start“ bekannte Gerät nun als „TomTom Ease“ in den USA verkauft. Mit dem Gerät will man neue Zielgruppen erschließen, denen ein Navigationsgerät zu komplex und zu schwierig in der Handhabung erscheint. Deswegen hat TomTom das Hauptmenü so umgebaut, dass man nur noch zwei Buttons sieht: Einer startet die Zieleingabe und einer schaltet um auf die Kartenansicht ohne Zielführung. Die Stummschaltung und der Wechsel auf den Nachtmodus befinden sich in zwei direkt erreichbaren Mini-Icons am unteren Bildrand, genauso wie ein Button für die restlichen Einstellungen.

Das Ease hat ein 3,5 Zoll (8,9 Zentimeter) großes Farbdisplay, der Einschalter befindet sich an der Rückseite des Geräts. In das Gehäuse integriert ist die Frontscheibenhalterung. Das Ease ist in weiß oder schwarz erhältlich. Die wechselbaren bunten Gehäuseteile der Start-Geräte wurden in der aktuellen Pressemeldung noch nicht erwähnt, passen aber natürlich auch auf dem Ease.

Natürlich berechnet das Ease dank IQ-Route Strecken auf Basis tatsächlich fahrbarer Geschwindigkeiten und Mapshare zum Korrigieren von Fehlern im digitalen Kartenmaterial. Einen Verkaufspreis gibt TomTom erst mit der Markteinführung an.

Das TomTom Ease in den USA entspricht exakt dem europäischen TomTom Start.

Das TomTom Ease in den USA entspricht exakt dem europäischen TomTom Start.

Das TomTom Ease soll auch mit weißem Gehäuse verfügbar sein. Eventuell werden später auch bunte Gehäuseschalen zum wechseln angeboten.

Das TomTom Ease soll auch mit weißem Gehäuse verfügbar sein. Eventuell werden später auch bunte Gehäuseschalen zum wechseln angeboten.

In Deutschland wird das TomTom Start nicht angeboten.

In Deutschland wird das TomTom Start nicht angeboten.

Das Ease und das Start werden bereits mit der Version 9 der TomTom-Navigationssoftware ausgerüstet.

Das Ease und das Start werden bereits mit der Version 9 der TomTom-Navigationssoftware ausgerüstet.

Die Autohalterung ist fest mit dem Navi verbunden.

Die Autohalterung ist fest mit dem Navi verbunden.