Neues Motorradnavi Garmin Zumo 220

Geschrieben am 20 Januar 2010  von Gerhard Bauer

Garmin hat heute das neue Motorradnavi „zumo 220“ vorgestellt. Das komplett wasserdichte Gerät wird mit einer Motorrad- und einer Autohalterung geliefert, was die Zielgruppe dieses Geräts schon sehr gut umschreibt: Anwender, die ein universell einsetzbares Navigationsgerät für Zweirad und PKW suchen. Das zumo 220 verfügt über ein eingebautes Bluetooth-Modul, das Sprachansagen mit kompletten Straßennamen auf ein Bluetooth-Headset oder einen entsprechend ausgerüsteten Helm sendet. Im Auto erfolgt die Sprachausgabe natürlich über den eingebauten Lautsprecher. Das zumo 220 kann zur leichteren Orientierung Straßennamen ansagen, aktuelle Tempolimits kann es aber nur auf seinem Bildschirm zeigen. Ebenfalls eingebaut ist ein Fahrspurassistent für Autobahnen und Hauptstraßen.

Garmin-exklusiv ist die Tankanzeige, die den Verbrauch mitprotokolliert und entsprechend frühzeitig ans Tanken erinnert. Natürlich sind Tankstellen genauso wie Restaurants, Hotels und andere Sonderziele im Navteq-Kartenmaterial enthalten. Wie bei den größeren zumo-Modellen kann man auch für das Modell 220 zuhause in aller Ruhe Routen am PC zusammenstellen oder sich im Internet suchen und dann auf das Navi übertragen. Zuhause kann man dann die gefahrenen Strecken in Google Earth nachverfolgen.

Das Display des kompakten Geräts hat eine Diagonale von 3,5 Zoll, also knapp 9 Zentimetern. Das Gewicht beträgt 210 Gramm, die Batterielaufzeit soll laut Herstellerangaben bis zu 7 Stunden betragen.

Die Garmin-eigene Hotfix-Technologie gewährleistet, dass das Navi nach dem Einschalten seine eigene Position schneller bestimmen kann und deswegen auch schneller die Route berechnet. Eine spezielle Menüoberfläche mit extra großen Tasten gewährleistet, dass das Gerät auch mit Handschuhen gut bedient werden kann.

Das zumo 220 soll noch im März 2010 in den deutschen Handel kommen, aber der Preis ist noch ungewiss. In den USA wird das zumo 220 mit Kartenmaterial von ganz Nordamerika für 599 US-Dollar (wie immer zuzüglich Mehrwertsteuer) verkauft. Bei einer vergleichbaren Preisgestaltung wird der Endkundenpreis in Deutschland dann bei knapp 500 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) betragen. Garmin überlegt aktuell auch, Editionen mit zusätzlichem Bluetooth-Headset anzubieten.

[Update vom 19.3.2010: Der Internethändler Amazon hat einen ersten Verkaufspreis veröffentlicht: 447 Euro inklusive Versand verlangt man für das zumo 220. Außerdem konnten wir uns bereist davon überzeugen, dass das Gehäuse komplett schwarz und nicht in grau wie beim amerikanischen Vorserienmodell ist.]
[Update vom 31.3.2010: Garmin gibt den Listenpreis mit 449 Euro an.]
[Update vom 14.4.2010: Garmin hat den Listenpreis für das „nackte“ Zumo 220 auf 399 Euro gesenkt.]

Das neue Motorradnavi Garmin zumo 220 ist natürlich komplett wasserdicht Außerdem ist das Gehäuse in Wirklichkeit komplett schwarz, das Bild stammt noch von einem Vorserienmodell.

Das Gehäuse des Zumo 220 wird mit einem schwarzen Softlack beschichtet.

Die robuste Verarbeitung macht das Gehäuse natürlich ein wenig dicker als bei einem reinen Auto-Navi. Mitgeliefert werden eine Auto- und eine Motorradhalterung.


Sie erhalten das Gerät u.a. hier: