TomTom öffnet Marokko-Niederlassung

Geschrieben am 9 Februar 2010  von Gerhard Bauer

Fast genau einen Monat nach dem Start der TomTom-Navigationsgeräte in Mexiko hat der niederländische Hersteller seine Produkte auch in Marokko eingeführt. Vorerst wird es in dem nordafrikanischen Land nur zwei Geräte geben, das TomTom XL mit Kartenmaterial von Europa und Marokko sowie den TomTom Start, der ausschließlich mit Marokko-Karten geliefert wird. Ein eigenes Büro in Marokko wird es vorerst nicht geben. Der Distributor MCI wird betreut von Paris aus, wo die für Frankreich, den Mittleren Osten und Nordafrika zuständige Niederlassung sitzt.

Frédéric Langin, TomTom Vice President Sales für dieses Gebiet, meint dazu: „Mit über zwei Millionen Autos hat Marokko für uns großes Kundenpotential. … Wir sind sicher, dass wir auch hier Marktführer werden – so wie in anderen Ländern.“

Die für Marokko lokalisierte Internetseite läuft bereits. Man braucht allerdings gute französische Sprachkenntnisse.

Der XL kostet in Marokko laut Liste 264 Euro, was ein wenig viel erscheint.