Neu: TomTom Go 650 Live

Geschrieben am 12 Februar 2010  von Gerhard Bauer

TomTom hat als Einstiegsmodell in die Go-Baureihe für Deutschland die Variante „Go 650 Live“ vorgestellt. Das laut Preisliste 249 Euro teure Gerät entspricht hundertprozentig dem Go 750 Live, man muss aber auf die vorinstallierten Sonderziele der „Merian City Guides“ und den Gutschein für das kostenlose Active Dock Traffic verzichten.

Ansonsten kann das Go 650 Live alles, was auch das laut Liste 50 Euro teurere Go 750 Live kann:

  • Eingebautes HD-Traffic-Modul mit Zugriff auf den TomTom-eigenen Verkehrsinformationsservice HD Traffic, die lokale Google-Suche, den Wetterbericht sowie die Online-Infos zu Kraftstoffpreisen.
  • 3 Monate kostenlose Live-Benutzung, danach – auf Wunsch – 9,95 Euro pro Monat bzw. 99,95 Euro für 12 Monate.
  • IQ-Routes, Mapshare, Latest-Maps-Garantie. Ein Gutschein für 2 Jahre quartalsweise die aktuellste Karte kostet 79,95 Euro.
  • Kartenmaterial von 45 Ländern Europas

Durch den Verzicht auf den Gutschein für die TMC-Autohalterung kann man mit dem Go 650 Live „nur“ die HD-Traffic-Dienste nutzen. Diese sind in den folgenden Ländern verfügbar: Deutschland, Schweiz, Belgien, Niederlande, Großbritannien, Frankreich und Portugal. Italien soll in wenigen Monaten dazukommen, aber Österreich wird von HD-Traffic auch in absehbarer Zeit nicht abgedeckt.

Das TomTom Go 650 Live entspricht fast hundertprozentig dem Go 750 Live, lediglich der Gutschein für die Autohalterung mit eingebautem TMC-Empfänger und ein paar Sonderziele fehlen.


Natürlich bietet das Go 650 Live alle Produkteigenschaften seiner großen Brüder wie beispielsweise den Fahrspurassistenten.



Einen ausführlichen Test der „größeren“ Modelle Go 750 Live und Go 950 Live finden Sie hier.

Kaufen können Sie das Go 650 Live, die größeren Go-Modelle und nützliches Zubehör hier:

Bitte beachten Sie, dass das Go 650 Live im Moment noch etwas teuer ist. Wenn Sie öfters Reisen in Länder vorhaben, die nicht von Live erschlossen sind, dann sind Sie mit einem Go 750 Live höchstwahrscheinlich besser bedient.