Reality View jetzt animiert

Geschrieben am 26 September 2009  von Gerhard Bauer

„Reality View“ hat sich durchgesetzt als Bezeichnung für die recht realistischen, aber leider immer nur unbewegten Bilder von Autobahnkreuzen, -dreiecken und -ausfahrten. Der Kartenhersteller Navteq hat jetzt die „Motorway Junction Objects“ vorgestellt, mit denen diese Abzweigungen auch animiert angezeigt werden können. Insgesamt 6000 einzelne Abzweigungen an insgesamt 2180 Autobahnkreuzen, -dreiecken und -ausfahrten in zehn Ländern Europas wurden bisher von Navteq erfasst und werden ab sofort für die Navi-Hersteller zugänglich sein.

Die 3D-Modelle sind in drei Detailstufen verfügbar, so dass auch Navis mit mittlerer Wiedergabeleistung nicht überfordert werden. Die Texturen können vom Navi-Hersteller an firmeneigene Designvarianten angepasst werden, so dass das animierte Reality View auch optisch zur normalen Kartendarstellung passt.

Hinweis: Dieser Artikel wurde bereits am 6.9.09 veröffentlicht, jetzt haben wir aber – wie wir meinen – sehr interessante Bilder dazu. Deswegen haben wir ihn nochmals oben eingefügt.
[Update 29.9.2009: Die Zahlen wurden von Navteq klargestellt.]

Reality View 3D wird auf diese Weise erst schön. Dann zeigt das Navi die Autobahnkreuze nicht mehr als statische Bilder, sondern kann sie animieren.

Reality View 3D wird auf diese Weise erst schön. Dann zeigt das Navi die Autobahnkreuze nicht mehr als statische Bilder, sondern kann sie animieren.


Dieser Abschnitt in der Nähe von Paris ist ja noch relativ simpel.

Dieser Abschnitt in der Nähe von Paris ist ja noch relativ simpel.


Auch Australien ist bereits auf diese Weise erfasst.

Auch Australien ist bereits auf diese Weise erfasst.


In wenigen Jahren sieht die Fahrtansicht von Navis immer so aus.

In wenigen Jahren sieht die Fahrtansicht von Navis immer so aus.