3D-Navigation mit Community-Faktor

Geschrieben am 9 März 2010  von Gerhard Bauer

Eine weitere Mischung aus elektronischem Stadtplan und Facebook kommt vom slowenischen Unternehmen Sygic: „Aura“ ist der Name einer neuen Handy-Navi-Software für iPhone, Android und Windows Mobile 7. Der Hersteller nutzt generell Tele-Atlas-Landkarten mit dreidimensionalen Bauwerken und Denkmälern. Nähert man sich einem dieser Gebäude, öffnet die Navi-Software den dazu passenden Wiki-Beitrag. Außerdem zeigt es die Positionen von Freunden und Bekannten in der Karte, was natürlich impliziert, dass auch der eigene Standort ständig nach außen übertragen wird.

Nach Angaben von Sygic wurde das Tele-Atlas-Kartenmaterial nicht nur um Bauwerke und Landmarks erweitert, sondern auch um Höheninformationen: Damit kann Aura auch Berge und Täler auf dem Display darstellen. Einen Fahrspurassistenten hat der Hersteller genauso eingebaut wie eine Verkehrszeichenanzeige bei Tempolimits und den unvermeidbaren Blitzerwarner.

Aura ist grundsätzlich eine Onboard-Lösung, damit fallen im normalen Betrieb keine weiteren Kosten mehr an. Entsprechend den Herstellerangaben wird es keine Europa-Version, sondern nur regional gegliederte Versionen geben:

  • DACH: Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein
  • Iberia: Spanien, Portugal, Andorra
  • France: Frankreich und Monaco
  • Skandinavien: Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark
  • Italy: Italien, San Marino, Vatikan und Malta
  • Osteuropa: Alles östlich von Finnland, Deutschland, Österreich und Italien

Auch die genaue Preisgestaltung ist noch unklar. Sygic will „in den nächsten Tagen“ exakte Informationen zur Verfügbarkeit und den Verkaufspreisen unter www.sygic.com/aura veröffentlichen.

Hier finden Sie einen ersten Video zu Sygic Aura: