Test: TomTom Go 650 Live

Geschrieben am 6 April 2010  von Gerhard Bauer

Diesmal haben wir das Einstiegsmodell der TomTom-Spitzenklasse getestet, das Go 650 Live. Wieder einmal sind wir fasziniert von der Qualität von HD-Traffic und IQ-Routes, aber ein wenig enttäuscht wurden wir vom aktuellen Gerätekonzept von TomTom: Bei den Modellen 750 Live und 950 Live durfte man sich bei Bedarf die Aktivhalterung mit TMC-Empfänger dazubestellen und dann konnte man auch im Transitland Österreich und in Spanien Verkehrsinformationen empfangen – denn das sind nach wie vor zwei weiße Flecken in der HD-Traffic-Landkarte. Beim 650er gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Damit kann ein Anwender, der maximal einmal im Jahr durch Österreich fährt, sicher gut leben. Mountainbiker und Skifahrern, die gerne öfters nach Österreich fahren, sind aber außen vor: Die müssen zum Go 750 Live greifen.

Das führt uns zu einem Problem, das sich TomTom selbst gemacht hat: Das Go 750 Live erhält man momentan billiger als ein Go 650 Live, weshalb einige Händler das 650er schon wieder aus dem Sortiment genommen haben.

Am besten ist aber, Sie lesen den Test des TomTom Go 650 Live jetzt gleich selbst.