Navigon: Neue Namen für die Navis

Geschrieben am 4 Mai 2010  von Gerhard Bauer

Der Hamburger Hersteller Navigon hat bekannt gegeben, dass ab sofort alle künftigen Navigationsgeräte mit völlig neuen Produktbezeichnungen verkauft werden sollen. Alle Navis werden dann in eine von drei Klassen eingeteilt:

Easy: Diese Geräte bieten nur die grundlegenden Funktionen, mit denen man von A nach B kommt.

Plus: Diese Navis besitzen eine „erweiterte Feature- und Hardwareausstattung“, sind also deutlich wertiger als die Easy-Geräte.

Premium: Optimal für Anwender, die ihr Navi beruflich einsetzen, oder Leute, die sich für die Navigationstechnik begeistern können. Auch Geräte mit besondes hochwertigem Design werden hier eingeordnet.

Nun gibt es bei Navigon natürlich weit mehr als drei Modelle, weswegen der Klassenbezeichnung zwei Ziffern vorangestellt werden. Es gibt dann also beispielswiese ein Navigon 20 Easy, ein Navigon 50 Plus oder ein Navigon 72 Premium.

Die neuen Bezeichnungen werden ab sofort für alle neuen Navigationsgeräte verwendet. Die bestehenden Modellreihen werden nicht mehr umbenannt. Das deutet auf einen – aus Sicht von Navigon – heißen Sommer mit komplett runderneuerter Produktpalette hin. Der Nachfolger eines Navigon 1410 heißt dann vielleicht „Navigon 15 Easy“, das Navigon 4350 max wird zu einem „Navigon 48 Plus“ und das 8450 Live zu einem „Navigon 90 Premium“.

Alle Navigon-Modelle erhalten künftig eine neue Produktbezeichnung in Form von zwei Ziffern und dem Zusatz Easy, Plus oder Premium, je nach Geräteklasse.