Falk Vision jetzt bestellbar

Geschrieben am 10 Mai 2010  von Gerhard Bauer

Die beiden neuen Falk-Navigationsgeräte mit den Modellnamen „Vision 500“ und „Vision 700“ sind jetzt bestellbar. Die Listenpreise betragen 349,95 bzw. 399,95 Euro. Angesichts des relativ geringen Preisunterschieds trotz deutlich gehobener Ausstattung beim 700er sollte man vor dem Kauf genau die Unterschiede kennen.

Beide Geräte bieten:

  • Ein flaches schwarzes Gehäuse mit Metallfassung (120 x 79 x 11 mm, 170 Gramm) und nahtloser Bildschirmeinfassung
  • Schnell und sensibel reagierender Touchscreen mit 10,9 Zentimeter (4,3 Zoll) Diagonale
  • Empfänger und Antenne für TMC / TMC Pro fest eingebaut, damit keine Wurfantenne nötig
  • Dreidimensionale Geländedarstellung zeigt Berge und Täler und hilft damit zu einer vorausschauenden Fahrweise
  • Dreidimensionale Gebäude und Bauwerke in Städten helfen bei der Orientierung und zeigen Sehenswürdigkeiten
  • „Lernende Navigation“ – analysiert das Fahrverhalten des Anwenders
  • StadtAktiv: Das Navi kennt in allen deutschen, österreichischen und schweizerischen Städten den ÖPNV (U-, S- und Straßenbahnen überall, Busslinien nur in wichtigen Städten)
  • Eingebaute Karte von 43 europäischen Ländern mit „Newest Maps Garantie“ für 30 Tage nach dem Kauf
  • Tages- und Uhrzeitabhängiges Routing durch Navteq Traffic Patterns
  • „EchtSicht“: Fast reale, aber statische Übersichten von Autobahnkreuzen, -dreiecken und -ausfahrten
  • Fahrspurassistent
  • Höchstgeschwindigkeitswarner
  • Textansagen mit gesprochenen Straßen- und Ortsnamen
  • Zieleingabe auf Wunsch über die „Sprachsteuerung Pro“
  • Eingebaute Bluetooth-Freisprecheinrichtung für ein kompatibles Handy

.

Die wirklichen Unterschiede zwischen den beiden Modellen:

  • Das Vision 700 bietet eine lebenslange Lizenz für TMC Pro. Das Vision 500 wird nur mit einer 90-Tage-Lizenz für TMC Pro ausgeliefert, in der man den Service testen kann. Anschließend ist beim 500 die Verlängerung kostenpflichtig. Steht kein TMC Pro zur Verfügung, empfängt das Gerät normales TMC, in Österreich empfangen beide Geräte TMC Plus. (Anmerkung: Außerhalb Deutschlands empfängt das Gerät keine anderen Premium-TMC-Dienste.)
  • Käufer des Vision 700 erhalten vier Kartenupdates zum Download kostenlos. Besitzer eines Vision 500 müssen dafür 29,95 Euro bezahlen.
  • Das Vision 700 zeigt in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, leipzig, Düsseldorf, Wien und Graz auf Wunsch statt der normalen Kartenansicht digitale Luftbilder während der Navigation. Weitere Städte können kostenpflichtig nachgekauft werden.
  • Sie können die beiden neuen Navigationsgeräte bereits jetzt hier bestellen:

    Das Falk Vision 700 ist in wenigen Tagen im Fachhandel verfügbar. Der relativ geringe Aufpreis gegenüber dem Vision 500 scheint gerechtfertigt.


    Das Vision 500 muss unter anderem auf die (geräte-)lebenslange TMC-Pro-Lizenz verzichten und auf die Luftansichten in Großstädten.


    Wir fahren in München auf der Ismaninger Straße stadtauswärts, sollen als nächstes links abbiegen in die Prinzregentenstraße und dann den Friedensengel umkurven.


    So wie hier in Amsterdam zeigt das Gerät wichtige, vorzugsweise historische Bauwerke und Denkmäler.


    Die neue Generation der Falk-Navigationssoftware kann auch Berge und Täler zeigen.