Garmins SafeNav Airport Vehicle Navigation System

Geschrieben am 18 Mai 2010  von Gerhard Bauer

Garmin realisiert zusammen mit der amerikanischen I.D. Systems Inc. ein neues Warn- und Navigationssystem für US-amerikanische Flughäfen. Das „SafeNav powered by Garmin“ ist eine Mischung aus Navigations- und Überwachungssystem: Sobald ein Fahrzeug mit dem SafeNav einer Start- und Landebahn oder anderen gefährlichen Bereichen zu nahe kommt, warnt das Navi den Fahrer optisch und akustisch.

Das SafeNav ist im Prinzip ein ganz normales Autonavi mit 4,3-Zoll-Bildschirm, das als Kartenmaterial hochpräzise spezielle Flughafenkarten benutzt. Diese werden bereits in Garmins „SafeTaxi“ benutzt. Das wiederum ist ein „Navi“ für kleine und mittelgroße Luftfahrzeuge, die am Flugplatz ihre Terminals, Abstell- und Hangarpositionen sowie die vorgeschriebenen Wege zwischen ihnen finden sollen. Die digitalen Landkarten von 950 amerikanischen Flughäfen gibt es schon länger, bisher fehlte es eigentlich nur am Grund, sie in ein Autonavi zu integrieren.

Die Landkarten sind zusätzlich farbig markiert in Abhängigkeit von ihrer „Gefährlichkeit“: Normale Bewegungsflächen für PKW (u.a. Stellplätze und virtuelle Straßen) wurden grün markiert. Start- und Landebahnen, die natürlich für PKW streng verboten sind, sind rot. Natürlich gibt es auch einige Abstufungen dazwischen. Die verschiedenen für Fahrzeuge erlaubten und unerlaubten Gebiete werden via Geofencing überwacht: Sobald das Fahrzeug eine dieser unsichtbaren Grenzen überfährt, wird ein Alarm ausgelöst.

SafeNav ist in Form einzelner Navis erhältlich, Großkunden erhalten auch komplette Sicherheitslösungen aus SafeNav und I.D. Systems AvRamp. Das geht dann noch einen Schritt weiter und meldet unter anderem die Fahrzeugpositionen und Daten des jeweiligen Fahrzeuglenkers via Mobilfunk an eine zentrale Überwachungsstation. AvRamp ist bereits im Einsatz in den Großflughäfen Dallas-Fort Worth und in Chicago O’Hare. Die Europa-Niederlassung von AvSystems ist in Düsseldorf.