TomTom: In Austria kein Go 1000 Live

Geschrieben am 6 Juli 2010  von Gerhard Bauer

TomTom hat auf einer Österreich-Pressetour vergangene Woche den Journalisten das neue TomTom Go 1000 Traffic vorgestellt. Die Betonung liegt auf dem „Traffic“: Wie bei den Modellen Go 750 und 950 wird es auch vom Go 1000 sowohl ein Live-Modell mit eingebautem GPRS-Datenmodul als auch eine Variante „nur“ mit dem bekannten TMC-Verkehrsfunkempfänger geben.

Wie TomTom bestätigt, wird man zwar mit einem beispielsweise deutschen Go 1000 Live in Österreich roamen können, das Go 1000 Live selbst wird in Österreich vorerst aber nicht angeboten. Die Alternative für den österreichischen Markt ist das Go 1000 Traffic, das wie beispielsweise auch das Go 950 Traffic „nur“ die normalen frei empfangbaren Verkehrsinformationen nutzt – in Österreich ist das TMCplus vom ORF und der Asfinag.

Das Go 1000 Live wird nach aktuellen Informationen angeboten in Deutschland, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Frankreich, Italien, der Schweiz, Großbritannien, Spanien, Portugal und schließlich in Südafrika. Nicht angeboten wird das Gerät unter anderem in Österreich, Irland, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark und Polen – obwohl wie gesagt ein deutsches Gerät in diesen Ländern „TomTom HD Traffic, dynamische Sicherheitswarnungen und Lokale Suche“ nutzen können soll.

Der Preis für das TomTom Go 1000 Traffic wird voraussichtlich 299 Euro betragen. Es soll „noch im Sommer 2010“ erscheinen.

Das TomTom Go 1000 Live wird entgegen den Hoffnungen vieler Anwender vorerst nicht in Österreich oder den skandinavischen Ländern erhältlich sein - obwohl ein Importgerät dort funktionieren müsste.