Neu: Magellan eXplorist für Geocacher und Outdoor-Sportler

Geschrieben am 15 Juli 2010  von Gerhard Bauer

Magellan hat auf der Messe Outdoor in Friedrichshafen (15. bis 18. Juli, geöffnet nur für Fachbesucher aus der Sportartikelbranche) drei neue Outdoor-Navigationsgeräte vorgestellt, die sich an Wanderer, Outdoor-Sportler und Geocacher richten.

Die neueste Generation der eXplorist-GPS-Geräte besteht aus drei Modellen, dem eXplorist 510, dem eXplorist 610 und dem eXplorist 710. Nach Herstellerangaben bieten alle Geräte einen hochempfindlichen GPS-Empfänger, eine einfach bedienbare Benutzeroberfläche, leicht lesbare Karten und präzise Navigation.

Alle drei eXplorist sind ausgestattet mit einem 3 Zoll (knapp 8 Zentimeter) großen Farbtouchscreen, für den unbekümmerten Einsatz im Freien sind die Geräte wasserdicht nach IPx7, und auf jedem ist das nach Herstellerangaben „branchenweit detaillierteste weltweite Kartenmaterial vorinstalliert, die World Edition von Magellan. In den Karten sind die vollständigen Straßennetze der USA, Kanada, Westeuropa und Australien verzeichnet“, einschließlich Informationen zu Gewässern sowie städtischer und landwirtschaftlicher Flächennutzung.

Das Magellan eXplorist 710 besitzt sowohl topografische als auch normale Straßenkarten, einen dreiachsigen Kompass, einen barometrischen Höhenmesser und eine eingebaute 3,2-Megapixel-Fixfocus-Kamera. Dem Magellan eXplorist 610 fehlt die Straßenkarte, und das eXplorist 510 muss auch auf den Kompass und den Höhenmesser verzichten. Obwohl der Hersteller eine Batterielaufzeit von 16 Stunden angibt, schlucken alle drei Geräte normale Mignon- oder AA-Batterien und -Akkus, so dass man maximal flexibel ist bei der Energieversorgung.

Zum Geocache-Sommer kommen die eXplorist-Geräte leider zu spät, Magellan rechnet mit der Verfügbarkeit erst im vierten Quartal 2010. Vorerst sind auch nur US-Preise bekannt: 549, 449 und 349 US-Dollar (jeweils netto).

Markus Bregler, Country Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Mio und Magellan kommentiert die neuen Geräte so: „Angesichts der großen Beliebtheit von sozialen Netzwerken bewegt sich die GPS-Branche zunehmend hin zu einem intensiven Austausch von Erlebnissen im Internet. Viele Webseiten ermöglichen die Veröffentlichung und gemeinsame Nutzung von geografischen und multimedialen Daten. Mit der eXplorist-Baureihe können Anwender ihre Abenteuer mit nach Hause nehmen, für eine künftige Nutzung katalogisieren und sich online mit der Famile und Freunden darüber austauschen.“

Im Herbst will Magellan ein weiteres Gerät vorstellen, das dann definitiv „nur“ Geocachen kann: Das Magellan eXplorist GC für 199 US-Dollar.

Das Magellan eXplorist 710 ist das Spitzenmodell des mittlerweile taiwanesischen Herstellers.