TomTom HD Traffic 4.0

Geschrieben am 30 September 2010  von Gerhard Bauer

TomTom hat heute die Version 4.0 seines Verkehrsinformationsdienstes HD Traffic in Europa vorgestellt. Nach eigenen Angaben wird TomTom damit zum ersten Unternehmen, das Verkehrsinformationen anbietet, die historische Informationen, Echtzeitdaten und Verkehrsprognosen kombinieren.

Bestehende Kunden mit einem Live- beziehungsweise HD-Traffic-Abonnement profitieren sofort und ohne irgendwelche Änderungen von der neuen Qualität von HD Traffic. Nach eigenen Angaben berücksichtigt HD Traffic 4.0 mehr Straßen und meldet Staus mit einer höheren Genauigkeit als bisher. Vor allem auf innerstädtischen Straßen und zu Stoßzeiten (in München also beispielsweise praktisch immer) meldet HD Traffic 4.0 bis zu dreimal so viele Staus wie bisher.

Die höhere bzw. feinere Straßenabdeckung erreicht TomToms HD Traffic mit einem eigenen Standard für die Positionsmeldung von Verkehrsbehinderungen: Während alle TMC- und Premium-TMC-Verkehrsdienste mit der Location Table der Bundesanstalt für Straßenwesen arbeiten müssen, hat sich TomTom vor etwas über einem Jahr seinen eigenen Standard OpenLR gestrickt. Damit können einzelne Punkte, Strecken, Wirkungsbereiche in Form eines Vektors oder auch Areale exakt festgelegt werden. TomTom hat diesen Standard offengelegt, er darf also auch von allen Mitbewerbern beliebig verwendet werden, was bisher aber noch nicht der Fall ist.

In Kürze soll die Zahl der von HD Traffic abgedeckten europäischen Länder start erweitert werden: Offiziell funktioniert HD Traffic aktuell in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Portugal und in Südafrika. Noch 2010 kommen hinzu Italien, Spanien, Dänemark, Luxemburg, Norwegen, Schweden und Finnland. In Österreich wird die Nutzung von TMC-Plus-Inhalten via HD Traffic möglich sein. Leider konnte man sich aber mit keinem Mobilfunkpartner einigen, so dass die Live-Funktionen und HD Traffic offiziell in Österreich nicht angeboten werden wird – auch wenn beispielsweise deutsche oder italienische Geräte in österreichischen GPRS-Netzen roamen können. Wie hier berichtet, möchte man die Inhalte von HD Traffic auch Radiosendern als Alternative zu TMC oder TMC Pro anbieten.