Vermeintliche Navi-Schnäppchen

Geschrieben am 30 September 2010  von Gerhard Bauer

Regelmäßig findet man in den Katalogen und Prospekten der Großmärkte, Elektronikmärkte, Supermarkt- und Autozubehörketten vermeintliche Angebote für Navigationsgeräte, die bei genauem Hinsehen gar nicht so gut sind.

Ein Beispiel dafür ist der aktuelle Metro-Katalog, der diese Woche (30.9.2010 bis einschließlich 06.10.2010) ein Garmin nüvi 1390Tpro mit zusätzlichem „Lifetime Karten Abo im Wert von 89 Euro“ enthält. Das nüvi kostet 190,39 Euro, der ungewöhnlich „krumme“ Endpreis entsteht durch den Nettopreis von 159,99 Euro zzgl. 19 Prozent Mehrwertsteuer. Im Metro sind die Nettopreise immer größer als die Brutto- bzw. Endverbraucherpreise, weil sich diese Handelskette offiziell zumindest „nur an Wiederverkäufer und gewerbliche Verbraucher“ wendet. Wer meint, dass die Wiederverkäufer und gewerblichen Verbraucher deswegen bei Metro „Händlereinkaufspreise“ gewährt würden, täuscht sich: Das bei Metro im Angebot 190,39 Euro teure Navi kostet beispielsweise bei Amazon nur 187,90 Euro.