TomTom erweitert nach Indien

Geschrieben am 11 November 2010  von Gerhard Bauer

Der niederländische Navi-Hersteller TomTom hat angekündigt, seinen Anteil an der indischen Niederlassung von 60 auf 90 Prozent aufzustocken. Diese wird gleichzeitig umbenannt von „Tele Atlas Kalyani India Ltd.“ in „TomTom India Ltd.“.

TomTom betrieb die indische Niederlassung bisher als Joint Venture zusammen mit der Kalyani Group, einem großen indischen Industrieunternehmen, das sich nun auf eigenen Wunsch komplett aus dem Unternehmen zurückgezogen hat. TomTom hat also die 30 Prozent der Kalyani Group übernommen. Die restlichen 10 Prozent werden von lokalen Geldgebern gehalten.

Indien ist einer der wichtigsten künftigen Absatzmärkte für TomTom: Die 1,2 Milliarden Einwohner benutzen aktuell zwar nur 22 Millionen Fahrzeuge (PKW + LKW), die Zuwächse sind aber rapide: Nach 2,4 Millionen Neufahrzeug-Zulassungen im Jahr 2010 rechnen Prognosen für das Jahr 2015 bereits mit 4 Millionen. Deswegen und wegen des schnellen Wirtschaftswachstums auf dem Subkontinent erhofft sich TomTom eine rege Nachfrage nach seinen Produkten.

TomTom verkauft seit Anfang 2010 seine Produkte mit digitalem Kartenmaterial von Indien.