TomTom: Festeinbau für noch mehr Modelle

Geschrieben am 11 November 2010  von Gerhard Bauer

TomTom erweitert seine Zusammenarbeit mit den Autoherstellern Fiat (einschließlich dem Tochterunternehmen Alfa Romeo), Toyota und Subaru.

Innerhalb der Fiat-Gruppe wird die Blue&Me / TomTom-Lösung gegen Aufpreis im Fiat Punto Evo, dem Fiat Doblo, im Alfa Romeo Mito und im Alfa Romeo Guilietta angeboten. Seit kurzem gibt es die Navi-Lösung auch im Fiat 500, im Fiat Qubo und im Lieferwagen Iveco Eurodaily. Ab Werk, also ohne Aufpreis, findet man den TomTom-Festeinbau im Sondermodell „Punto Evo My Life“.

Bei Toyota kann man sich laut der aktuellsten TomTom-Finanzmeldung eine Navi-Lösung dazubestellen für die Modelle Yaris und Aygo. Auf den Internetseiten von Toyota Deutschland war es uns jedoch nicht möglich, bei einem Aygo oder Yaris ein entsprechendes Navi einzuplanen, so dass diese Info ggf. nicht für deutsche Modelle gilt.

Subaru USA bietet über den Hardwarehersteller Fujitsu Ten ein TomTom-Navi an, das ab sofort für die neuen Modelle des Subaru Impreza und Subaru Forester erhältlich ist.

Das ist viel, aber kein TomTom: Ein Ausschnitt aus dem Toyota-Yaris-Katalog. Scheinbar gilt die Meldung nicht für alle Länder.