Wintersperrungen der Alpenpässe

Geschrieben am 26 November 2010  von Gerhard Bauer

Leider versagen aktuell die meisten Navis bei der Berechnung von Routen über die Alpenpässe. Denn nach den Schneefällen der letzten Tage beziehungsweise Wochen sind einige Pässe schon komplett dicht und auf den meisten anderen herrscht aktuell Schneekettenpflicht. Nur Pässe im Bereich bis 1200 Meter über dem Meeresspiegel und besonders wichtige Passverbindungen wie beispielsweise der Tauernpass („Radstädter Tauern“) sind momentan normal befahrbar. Die wirklich interessanten Pässe wie beispielsweise die Großglockner Hochalpenstraße (max. 2576 m ü.Nn.) oder der Staller Sattel (2052 m ü.Nn.) sind bereits geschlossen.

Leider versagen in Bezug auf Passöffnungen bzw. -schließungen nicht nur die gängigen Internet-Routenplaner von Navteq und TomTom (obwohl diese die jeweils hauseigenen Verkehrsinformationsdienste zeigen), sondern auch die Premium-Verkehrsinformationsdienste selbst wie beispielsweise HD Traffic und Navteq Traffic. Wie wir aber selbst erfahren konnten, funktionieren in Österreich bereits Informationen über Pass-Sperren via TMC plus, den gemeinsamen Verkehrsinformationsdienst des ORF und der Autobahnbetreibergesellschaft Asfinag.

Update: Wir wurden darauf hingewiesen, dass in TomToms HD Traffic natürlich auch Sperrungen der Schweizer Alpenpässe übertragen werden. Nach wie vor fehlen aber Informationen zu den österreichischen und italienischen Alpenpässen via HD Traffic, obwohl HD Traffic für die aktuellen Live-Geräte Go Live 1000, Go Live 1005 und Via Live 120 ja auch in Österreich funktionieren soll.

Wir empfehlen daher dringend, schon vor der Urlaubsfahrt zu prüfen, ob Pass- oder Bergstraßen auf dem Weg zum Urlaubsort liegen. Sollte das der Fall sein, informieren Sie sich bitte via Internet, ob die Pässe geöffnet sind. Rechnen Sie nicht damit, dass die Verkehrsinformationsdienste die Sperrungen korrekt übertragen.

Hier können Sie den Zustand aller Alpenpässe in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich prüfen: www.oeamtc.at/bergstrassen/. Eine andere, sehr brauchbare Alpenpässe-Seite finden Sie beim Automobil Club Europa.