Skibrille mit eingebautem GPS-Display

Geschrieben am 20 Dezember 2010  von Gerhard Bauer

Aus Kanada kommt die erste Skibrille mit eingebautem GPS-Empfänger und damit verbundenem Head-Up-Display: Die Transcend ist eine hierzulande 499 Euro teure High-End-Brille für Skifahrer und Snowboarder, die während der Fahrt alle interessanten Daten wie beispielsweise die Höhe oder die Geschwindigkeit im Sichtfeld einblendet.

Das Brillenmodell Transcend verfügt über einen in der Brille eingebauten LCD-Bildschirm, der die Geschwindigkeit, die Höhe über dem Meeresspiegel, einen Entfernungsmesser, eine Stoppuhr sowie Echtzeitstatistiken zeigt. Die Linsen kommen von Zealoptics, einem in den USA sehr bekannten Brillenhersteller. Die polarisierten Linsen sollen 99 Prozent der Schneeblendung ausfiltern können, das Linsenmaterial selbst ist lichtempfindlich und wechselt seine Farbe je nach Intensität der Sonneneinstrahlung von hellgelb bis bernsteinfarben.

Alle Daten werden protokolliert und können im Anschluss via Micro-USB-Buchse auf einen PC übertragen und dort weiterverarbeitet werden.


Bedient wird die Transcend mit den handschuhtauglichen Tasten rechts neben dem rechten Auge.


Innen sieht man den unauffällig eingebauten LCD-Bildschirm.


Der GPS-Computer liefert die Höhe (auch in relativen Werten), die Geschwindigkeit, eine Stopuhr und einen Entfernungsmesser.


Hier finden Sie einen Informationsfilm des Herstellers in englischer Sprache:


Hier können Sie die Transcend bestellen: