Navigon in der Frauenecke

Geschrieben am 11 September 2009  von Gerhard Bauer

Von 15. bis 27. September findet in Frankfurt die „Internationale Automobil-Ausstellung“ statt. Erstmals gibt es dort eine „Ladies Corner“, eine Abteilung für weibliche Automobil-Themen. „Dort finden Frauen eine Erlebniswelt, die sie in entspannter Atmosphäre über Neuheiten rund ums Auto informiert“*, so Navigon.

Dort erlebt frau viele tolle Sachen, wie „eine echte Fußgängernavigation fürs Navi, mit der ‚Frau‘ nicht nur sicher mit dem Auto zum gewünschten Parkplatz, sondern auch von dort auf dem Fußweg zur nächsten Shoppingmeile und wieder zurück zum Auto gelangt.“

* Das hört sich an wie eine ziemlich unverschämte Diskriminierung von 51,2 Prozent der deutschen Bevölkerung, und hat eine der folgenden Ursachen:
a) Die Ladies Corner ist ein „Parkplatz“ für Ehefrauen und Freundinnen auf der IAA. Dort werden sie abgestellt von ihren PS-süchtigen Begleitern. Während diese sich an PS-Boliden und spärlich bekleideten Models goutieren, können die Ehefrauen und Freundinnen in der Ladies Corner einen Latte trinken und weiße oder mit Swarowski-Steinen verzierte Navis besichtigen. In etwa entspricht das dem Smaland-Kindergarten bei IKEA, aber für Große.
b) Die Ladies Corner ist eine Marketingmasche auf der Suche nach noch mehr Geld: Ein Unternehmen mietet einen Standplatz und zieht sich darauf möglichst viele Unteraussteller, die pro Quadratmeter natürlich viel mehr zahlen müssen als der Originalmieter.
c) Siehe b, aber direkt vom Messeveranstalter, weil der sonst seine Hallen nicht voll bekommt.

Auch sonst ist das Programm der Ladies Corner lesenswert:
„Namhafte Partner aus der Automobilbranche informieren Sie beispielsweise über Autoversicherung, Kindersicherheit im Auto oder Autopflege.“ Außerdem gibt es in der aktuellen FÜR SIE einen Gutschein, damit zwei Frauen zum Preis von einer in die IAA kommen, was sicher praktisch ist, wenn mann Frau und Freundin mitnehmen will. In der Ladies Corner erhält man auch Malvorlagen für die Damen, anhand der sie die Lackierung eines Autos entwerfen dürfen. Wer am schönsten malt, gewinnt. Wem das noch nicht Action genug ist: Probefahren dürfen Damen auch. Dafür stehen an den Eingängen Terminal Mitte und City „kostenlos Kinderwagen zum Ausleihen. Testen Sie die Kinderwagen und geben Sie Ihre Wertung ab – mit etwas Glück können Sie den Wagen sogar gewinnen.“

(Anmerkung der Redaktion: Wir distanzieren uns deutlich von dieser „Ladies Corner“. Dieser Stand ist genauso diskriminierend wie glasstein-besetzte oder rosa lackierte und plüschig verpackte Navis. Wenn Ihre Frau/Freundin Lust auf den Besuch der IAA hat, nehmen Sie sie bitte mit – dann aber machen Sie mit ihr das ganze Programm und nicht nur die „Frauenecke“. Wenn sie keine Lust auf die IAA hat, dann ermuntern Sie sie zu einem eigenen Ausflug, während Sie auf der Messe sind. Ein fahrzeuginteressierter Mann und eine Frau, die das absolut nicht ist**, funktionieren auf einer Automesse nicht.)
** oder umgekehrt