TomTom startet Onlineservice Livetraffic

Geschrieben am 16 März 2011  von Gerhard Bauer

Mit Livetraffic macht der niederländische Hersteller TomTom das Prüfen einer geplanten Route auf Verkehrshindernisse noch leichter: Der unter www.tomtom.com/livetraffic erreichbare Onlinedienst zeigt für insgesamt 18 Länder alle via HD Traffic ermittelten und gemeldeten Staus und Verkehrsstörungen. Die Verkehrsinfos sind aktuell verfügbar für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Spanien, Portugal, Irland, Großbritannien, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Neuseeland und Südafrika.

Für TomTom-Kenner ist diese Funktion nichts neues, denn in den letzten Jahren musste man einfach nur den TomTom-Routenplaner bemühen, um die aktuellen Staus und Verzögerungen zu finden. Neu gegenüber der entsprechenden Funktion aus dem Routenplaner ist die lokale Zusammenfassung von Verkehrsmeldungen in einen Button. Nach einem Mausklick zoomt die Karte entsprechend und zeigt alle Details.

Die mit dem letzten Update eingebauten extremen Fehler des Routenplaners besitzt die Livetraffic-Anzeige aber nicht, so dass es durchaus geraten sein kann, den neuen Link zu benutzen. Der Routenplaner findet aktuell keine Orte mehr mit Umlauten: München, Köln, Würzburg und alle anderen findet das System – wenn überhaupt – nur über Umwege.

[Update: Die deutsche Pressemeldung bezeichnet den Onlinedienst mit „TomTom Verkehrsmeldungen“.]

Mittwoch nachmittag in Berlin, kurz vor Vier. Und das wird noch voller...


Gleiche Zeit, andere Stelle. Manchmal ist man froh, wenn es ein wenig provinzieller zugeht.