Navi-Markt 2011: Minus 15,2 Prozent

Geschrieben am 15 Mai 2012  von Gerhard Bauer

Fast eine Punktlandung war unsere Prognose der Navi-Umsätze des letzten Jahres: Anstelle des berechneten Rückgangs um 15,9 Prozent reduzierten sich die Umsätze aller Navi-Hersteller zusammen in Deutschland „nur“ um 15,2 Prozent. Verglichen mit dem Vorjahr sanken die Verkäufe um 11,5 Prozent, während die durchschnittlichen Marktpreise um 4,2 Prozent sanken. Das ergibt einen gesamten Rückgang von 15,2 Prozent.

Gesamt wurden nur noch 3.075.000 Navis verkauft, im Vorjahr waren es noch exakt 3.473.000. Der durchschnittliche Verkaufspreis jedes Navis inklusive Mehrwertsteuer sank von 165 Euro auf 158 Euro. Das „durchschnittliche“ Navi ist also beispielsweise ein 5-Zoll-Navi mit eingebautem TMC und Karten von ganz Europa. Insgesamt wurde mit Navigationsgeräten im vergangenen Jahr ein gesamter Umsatz von 487 Millionen Euro (einschließlich Mehrwertsteuer) generiert.