Neue Mittelklasse: Garmin x9-Serie

Geschrieben am 4 September 2014  von Gerhard Bauer

Garmin hat zur IFA eine neue Navi-Baureihe aus der Mittelklasse vorgestellt: Die x9-Serie, die auch als „Advanced-Serie“ bezeichnet wird, besteht aus den folgenden Modellen:

  • Garmin nüvi 2569 LMT-D (199 Euro)
  • Garmin nüvi 2599 LMT-D (219 Euro)
  • Garmin nüvi 2699 LMT-D (249 Euro)
  • Garmin nüvi 2799 LMT-D (329 Euro, einschließlich eines 40-Euro-Gutscheins für eine fahrzeugspezifische Halterung)


Das Garmin nüvi 2599 LMT-D bietet einige Innovationen wie beispielsweise den Empfang des Verkehrsinformationsdienstes Live Traffic über DAB+.

Das Garmin nüvi 2599 LMT-D bietet einige Innovationen wie beispielsweise den Empfang des Verkehrsinformationsdienstes Live Traffic über DAB+.




Die Besonderheiten der Advanced-Serie sind zweifelsohne der Empfang von Verkehrsnachrichten via DAB+, der genauso wie die lebenslänglichen Kartenupdates kostenlos ist, und das kapazitive Echtglasdisplay, das Multitouch-Gesten beispielsweise zum zoomen unterstützt. Die zweite Stelle der Modellnummer verrät die Bildschirmdiagonale, damit gibt es zwei Modelle mit 5 Zoll und je eines mit 6,0 und 7,0 Zoll! Das größte Modell bietet damit eine Bildschirmdiagonale von 17,8 Zentimetern. Grundsätzlich ist das sicher fein, bei kleineren Fahrzeugen muss man sich aber schon überlegen, ob so ein riesiges Gerät überhaupt Platz findet, damit man nicht zu viel vom Sichtfeld des Fahrers verdeckt.
Besonderen Wert legt Garmin auf die Benutzerfreundlichkeit: Natürlich gibt es wie immer bei Garmin den aktiven Fahrspurassistenten im Split-Screen. Die rechte Hälfte des Bildschirms zeigt dann, wie man sich genau einordnen muss, während die linke weiterhin die digitale Landkarte zeigt. Die fest eingebaute Karte umfasst natürlich ganz Europa, sie kann mit einem internettauglichen PC kostenlos jedes Quartal aktualisiert werden. Das günstigste Modell nüvi 2569 LMT-D wird ab Werk nur mit Karten von Mitteleuropa ausgerüstet, alle anderen Modelle verfügen natürlich über Kartenmaterial für ganz Europa.
Eine Besonderheit der Advanced-Serie ist natürlich der Verkehrsinformationsdienst „Live Traffic“, den man via DAB+ erhält. Durch den neuen und fast überall in Deutschland verfügbaren digitalen Radiodienst steht eine wesentlich höhere Bandbreite für diese Übertragungen zur Verfügung. Damit empfängt das Navi mehr und genauere Verkehrsinformationen, einschließlich einer Prognose, welche Zeitverzögerung die einzelnen Verkehrshindernisse mit sich bringen. Dieser Dienst wird von Here zugekauft, dem ehemaligen Navteq Traffic bzw. ehemaligen TMC Pro. In Gegenden, wo kein DAB+ verfügbar ist, soll das Gerät automatisch auf den ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen TMC-Empfänger wechseln.
In die Navis eingebaut ist auch eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung zum komfortablen und legalen Telefonieren mit einem entsprechenden Handy.

Hier können Sie die neuen Geräte kaufen: