Erstes Navi mit Dashcam

Geschrieben am 11 November 2014  von Gerhard Bauer

MiTAC hat mit dem Mio Combo 5107 LM das erste Navi mit integrierter Dashcam vorgestellt. Da Navi besitzt serienmäßig einen 5 Zoll oder 12,7 Zentimeter großen Touchscreen, eingebaut sind natürlich Karten von ganz Europa.

Die Dashcam nimmt Filme mit 720 Pixel Breite auf. Eingebaut ist ein 120°-Weitwinkelobjektiv mit laut Hersteller sehr lichtstarker Linse. Die Kamera kann parallel während der Navigation laufen, dabei protokolliert der eingebaute GPS-Empfänger des Navis Position, Geschwindigkeit und Richtung. Wenn man die Videos auf dem mitgelieferten Mio Player abspielt, zeigt dieser die aufgezeichneten Informationen in Google Maps an. Der eingebaute „Drei-Achsen-G-Sensor“ misst Beschleunigungen, Verzögerungen und Drehungen des Fahrzeugs bzw. des Navis. Die Kamera startet automatisch, wenn das Gerät mit Strom versorgt wird.

Das Mio Combo 5107 LM vereint ein Navi mit einer Dashcam.

Das Mio Combo 5107 LM vereint ein Navi mit einer Dashcam.



Harold Cobben, Sales Director B2C für Europa, erklärt dazu: „Der Trend, Fahrten aufzuzeichnen, kommt aus Asien, Russland und Osteuropa, aber nimmt in Westeuropa und auch in Deutschland schnell an Fahrt auf. Autofahrer schätzen immer stärker die Vorteile einer Dashcam als persönlichen Augenzeugen auf der Straße. Die Gesetzeslage ist in den europäischen Staaten zwar unterschiedlich, aber obwohl einige Länder den Schutz der Privatsphäre über die Verkehrssicherheit stellen, bemerken wir eine starke Nachfrage nach Dashcams. Wir leben in einer viralen Welt, in der Autofahrer die Geschehnisse im Falle eines Unfalls genau nachvollziehen wollen, und die Mio Dashcams ermöglichen genau das.“

Wir hoffen mal nicht, dass wir wirklich in einer viralen Welt leben, aber davon abgesehen, merkt man, dass Mio die deutsche Rechtssprechung (unabhängig davon, ob man die Dashcam-Entscheidungen der letzten Zeit nun gut oder schlecht findet) ziemlich egal ist. Das Motto lautet „mach was du willst“.

Das Mio Combo 5107 LM ist mit einem 5-Zoll-Bildschirm ausgerüstet. Das Kartenmaterial stammt ungewöhnlicherweise von TomTom und beherrscht sogar IQ-Routes, also die Routenberechnung in Abhängigkeit von der Uhrzeit und vom Wochentag.

Das Mio Combo 5107 LM ist mit einem 5-Zoll-Bildschirm ausgerüstet. Das Kartenmaterial stammt ungewöhnlicherweise von TomTom und beherrscht sogar IQ-Routes, also die Routenberechnung in Abhängigkeit von der Uhrzeit und vom Wochentag.



Aber zurück zum Navi: Das Mio Combo 5107 LM verfügt über TomToms IQ-Routes-Technologie, Karten von ganz Europa, einen Radarfallenwarner sowie eine lernende Routensoftware. Diese analysiert den Fahrstil und passt mit der Zeit die Routenvorschläge immer besser an. Mio garantiert zudem vier kostenlose Kartenupdates pro Jahr.

Der Verkaufspreis beträgt laut Hersteller 199,99 Euro.

Hier können Sie das neue Mio Combo 5107 LMU gleich kaufen: