Fiat 500X mit TomTom-Navi onBoard

Geschrieben am 13 November 2014  von Gerhard Bauer

Der heute angekündigte und ab nächstem Jahr erhältliche Fiat 500X wird von TomTom mit einem Festeinbau-Navigationsgerät und Live-Funktionen ausgerüstet. Alle, die für den kleinen Crossover das „Uconnect Infotainment System“ wählen, bekommen nicht nur die normale TomTom-Navigation, sondern auch die Live-Dienste, bestehend aus TomTom Traffic, Wetterberichten, eine lokale Suche mit TomTom Places und einen Blitzerwarner.

Das Infotainmentsystem ist in jedem Fiat 500X mit einem 13,0 Zentimeter (5,0 Zoll) großen Bildschirm. In der Basisvariante steuert man darüber nur die gängigen Audiofunktionen. Gegen Aufpreis erhält man die grundlegenden Navifunktionen. Für einen höheren Aufpreis ist das Navi dann 15,6 Zentimeter (6,5 Zoll) groß und erhält zusätzlich 3D-Karten, eine progressive Zielführung (was immer das auch sein mag) und die One-Shot-Sprachsteuerung.

Beide Navi-Varianten sind via Sprachsteuerung bedienbar und verfügen über eine Bluetooth-Schnittstelle, einen Aux-In-Eingang für ein musikspielendes Handy sowie einen USB-Anschluss. Die wesentlichen Funktionen kann man über das Lenkrad fernbedienen. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs aktiviert sich die gegen Aufpreis erhältliche Rückfahrkamera automatisch, auch ihr Bild wird im Uconnect-Display gezeigt.

Der Fiat 500X ist 4,25 Meter lang, die Motorisierung beginnt bei einem 120 PS starken 1,6-l-Diesel und endet bei einem 1,4 l großen Benziner mit 140 PS, Front- oder Allradantrieb und maximal einer Neun-Gang-Automatik. Die eco:Drive-Software im Uconnect gibt Tipps zu umweltverträglicherer Fahrweise und soll damit helfen, bis zu 16 Prozent Treibstoff zu sparen.

Der neue Fiat 500X ist ein Gelände-Kleinwagen und demnächst mit TomTom-Navis und -Live-Funktionen erhältlich.

Der neue Fiat 500X ist ein Gelände-Kleinwagen und demnächst mit TomTom-Navis und -Live-Funktionen erhältlich.