TomTom Traffic in vier weiteren Ländern

Geschrieben am 18 Dezember 2014  von Gerhard Bauer

Der niederländische Navi- und Verkehrsinformationsanbieter TomTom hat die Verfügbarkeit des Verkehrsinformationsdienstes TomTom Traffic in Thailand, Malaysia, Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Damit ist TomTom Traffic aktuell in den folgenden Ländern verfügbar:

  • Europa: Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Frankreich, Monaco, Italien mit San Marino und dem Vatikan, Malta, Spanien, Andorra, Portugal, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Irland, Großbritannien, Gibraltar, Polen, Tschechien, Türkei und Russland.
  • Amerika: Kanada, USA und Brasilien.
  • Asien: China, Malaysia, Taiwan, Thailand, Singapur, Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate.
  • Afrika: Lesotho und Südafrika.
  • Ozeanien: Australien und Neuseeland

Ralf Peter Schäfer, Head of Traffic bei TomTom: „Wir sind sehr erfreut darüber, den Marktstart von TomTom Traffic in vier bedeutenden Wachstumsmärkten zu vermelden, von denen wir wissen, dass Verkehrsbehinderungen dort ein Thema sind. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Autofahrern zu helfen, schneller an ihr Ziel zu kommen, und Regierungen zu unterstützen, den Verkehfsfluss besser zu organisieren.“

Die Verkehrsinformationen von TomTom Traffic kommen in erster Linie aus "Probes", also GPS-Geräten mit Rückkanal, wie beispielsweise den eigenen Navigationsgeräten und Smartphone-Apps.

Die Verkehrsinformationen von TomTom Traffic kommen in erster Linie aus „Probes“, also GPS-Geräten mit Rückkanal, wie beispielsweise den eigenen Navigationsgeräten und Smartphone-Apps.