TomTom Traffic noch weiter

Geschrieben am 12 Februar 2015  von Gerhard Bauer

Ab sofort ist TomTom Traffic, der wohl beste Verkehrsinformationsdienst der Welt, in 46 Ländern rund um die Welt nutzbar. Neu hinzugekommen sind Griechenland, Ungarn und die Slowakei.

Damit deckt TomTom die folgenden Länder in Europa ab: Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Italien, San Marino, Vatikan, Malta, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Frankreich, Monaco, Andorra, Spanien, Portugal, Irland, Großbritannien, Gibraltar, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Griechenland, Türkei und Russland.

Auf dem amerikanischen Kontinent kann man in den folgenden Ländern TomTom Traffic (ehemals HD Traffic) nutzen: Kanada, USA, Mexiko, Brasilien und Chile.

Mit Südafrika und dem eingebundenen Lesotho deckt TomTom erst zwei afrikanische Länder ab. In Asien sind es Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, China, Taiwan, Malaysia, Singapur und Thailand. Last but not least sind auch Australien und Neuseeland erfasst.


TomTom deckt mittlerweile das Alte Europa lückenlos ab. Neu sind jetzt Griechenland, die Slowakei und Ungarn.

TomTom deckt mittlerweile das Alte Europa lückenlos ab. Neu sind jetzt Griechenland, die Slowakei und Ungarn.



Die globale Abdeckung mit TomTom Traffic hat noch viele Lücken. In diesen Ländern dürfte aber entweder die politische Lage nicht ganz stabil sein oder einfach kein Bedarf an Stauinformationen bestehen.

Die globale Abdeckung mit TomTom Traffic hat noch viele Lücken. In diesen Ländern dürfte aber entweder die politische Lage nicht ganz stabil sein oder einfach kein Bedarf an Stauinformationen bestehen.



Ralf-Peter Schäfer, Head of TomTom Traffic, meint dazu: „Die Verkehrsbelastung ist für viele Länder ein drängendes Thema, einschließlich Griechenland, Ungarn und der Slowakei. Der Ausbau der Services von TomTom Traffic hilft Autofahrern, der Automobilindustrie und Behörden, das wachsende Verkehrsproblem auf ihren Straßen gezielt in Angriff zu nehmen. Unser Ziel ist es, in allen Märkten, in denen wir aktiv sind, der bevorzugte Lieferant von Verkehrsdiensten zu sein.“

Diese Erweiterung von TomTom Traffic war anscheinend dringend nötig: Laut TomTom steht man bei einer durchschnittlichen Fahrt durch das Stadtgebiet von Athen 30 Minuten im Stau. In Budapest verliert jeder Autofahrer 26 Minuten im Stau pro Stunde Fahrzeit. Und die Slowakei ist mittlerweile eines der weltweit führenden Länder in der Pro-Kopf-Automobilproduktion: VW, Kia und Peugeot ließen dort im vergangenen Jahr 970.000 Fahrzeuge bauen.