TomTom beliefert Kia und SsangYong

Geschrieben am 2 März 2015  von Gerhard Bauer

TomTom beliefert ab Sommer 2015 den südkoreanischen Autohersteller Kia mit seinen Connected Services und der SsangYong Tivoli wird in Europa mit Karten und Navisoftware von Kia ausgerüstet.

Kia ist Teil der Hyundai Kia Automotive Group, diese ist aktuell der viertgrößte Fahrzeughersteller weltweit. Ab Sommer 2015 werden der „Kia Cee’d“ und der „Kia Optima“ in Europa und Russland mit den TomTom-Diensten Traffic, Radarkameras, lokale Suche und Wetterbericht ausgerüstet. Das Abo soll für jeweils für sieben Jahre kostenlos sein. In den nächsten Jahren sollen auch die Modellreihen Picanto, Rio, Cee’d SW, Soul, Venga, Sportage, Carens und Sorento optional mit TomTom Traffic & Travel Information Services ausgerüstet werden. Die Datenübertragung erfolgt dabei immer über ein Smartphone, das samt Datentarif vom Anwender bereitgestellt werden muss.

Ebenfalls neu ist ein Abkommen mit SsangYong, das man in Deutschland schon als Daewoo kennenlernen durfte. SsangYong verkaufte 2012 weltweit 120.000 Fahrzeuge, die meisten werden in Südkorea und Russland verkauft. Alle in Europa verkauften SsangYong Tivoli werden mit Karten und Navisoftware von TomTom verkauft.

Der Kia Cee'd wird künftig mit Onlinediensten von TomTom angeboten. Dabei erfolgt die Datenübertragung aber über das Smartphone des Anwenders.

Der Kia Cee’d wird künftig mit Onlinediensten von TomTom angeboten. Dabei erfolgt die Datenübertragung aber über das Smartphone des Anwenders.