TomTom liefert weiter an Fiat Chrysler

Geschrieben am 7 Juli 2015  von Gerhard Bauer

Für bis zu 700 Euro Aufpreis erhält man auch den neuen Fiat 500 sowie den Mini-SUV 500X mit der neuen „Uconnect“-Navigation. Diese enthält ein TomTom-Navi und ein fünfjähriges Gratis-Abo für Verkehrsinformationen und andere Informationsdienste. Die aktuell mit dem Werbeslogan „Masterpiece Reloaded“ angepriesenen Neuauflagen der kleinen italienischen Kultfahrzeuge werden auf Wunsch mit einem voll ins Armaturenbrett integrierten TomTom mit 5 Zoll großem Farbtouchscreen ausgestattet. In den fünf Jahren darf man beliebig die eingebauten TomTom-Live- und -Connected-Dienste nutzen: Zur Verfügung stehen die TomTom-Traffic-Verkehrsinformationen, der Sonderzielsucher TomTom Places sowie die bekannte Wetterprognose und der Radarkamera-Warner.

Das von Fiat stammende Entertainment- und Navigationssystem Uconnect wird je nach Fahrzeugmodell mit TomTom- oder Garmin-Geräten angeboten, die beschriebene Ausbaustufe im Fiat 500 gibt es aber nur mit TomTom-Navigation. Uconnect unterstützt auch Musikstreaming via TuneIn und Deezer, den Abruf von Nachrichten von Reuters sowie Facebook und Twitter. Die genannten Anwendungen können dann über das Display des Auto-Navis bedient werden.

Unklar ist, ob im Uconnect auch die Kosten für die Datenübertragung enthalten sind, darüber schweigt sich die Pressemeldung aus. Dann müsste ein M2M-Datenfunkmodul integriert sein, von dem man natürlich auch 5 Jahre kostenfreien Betrieb in Mitteleuropa erwartet. Sollte das nicht der Fall sein, benötigt das Uconnect-System zum Betrieb ein gekoppeltes Bluetoothhandy. Dann entstehen aber unter Umständen enorme Folgekosten fürs Musikstreaming oder für den Abruf der Verkehrsinformationen im Ausland.
[Update: Die Presseagentur von TomTom teilte uns mit, dass die Datenübertragung in jedem Fall über das per Bluetooth gekoppelte Smartphone beziehungsweise Handy eines Insassen erfolgt. Das heißt, der Handybesitzer muss auch für die Datenübertragung vom und zum TomTom-Traffic-Server zahlen. Nur die wenigsten Anwender werden einen auch im Ausland nutzbaren respektive erschwinglichen Datenübertragungstarif nutzen.]

Das Navi mit allen Funktionen und Europakarte bekommt man für einen Aufpreis zwischen 550 und 700 Euro.

Das Navi mit allen Funktionen und Europakarte bekommt man für Aufpreis zwischen 550 und 700 Euro.


Serienmäßig gibt es im Fiat 500 ansonsten nur ein normales Radio.

Serienmäßig gibt es im Fiat 500 ansonsten nur ein normales Radio.


Nicht unschick: Der Fiat 500 wird aber wahrscheinlich sein Image als "Frauenauto" nicht so leicht abschütteln können.

Nicht unschick: Der Fiat 500 wird aber wahrscheinlich sein Image als „Frauenauto“ nicht so leicht abschütteln können.