Die besten neuen GPS-Anwendungen

Geschrieben am 21 Oktober 2009  von Gerhard Bauer

Beim European Satellite Navigation Competition 2009 wurden 17 Regionalpreise und acht Spezialpreise vergeben.

Der 1. Preis ging an das spanische Unternehmen GMV für Osmografo, das Satellitenpositionierung mit Windmessungen und dem Geruchssinn von Rettungshunden kombiniert. Damit will man bereits abgesuchte und noch abzusuchende Suchbereiche einzelner Hunde besser voneinander abgrenzen. Zusätzlich erhielt Osmografo auch den Regionalpreis für Spanien und den Preis für die beste lebensrettende Anwendung.

Die beste satellitengestützte eHealth-Anwendung stammt von der Münchner Firma Aipermon: Hier werden pflegebedürftige Senioren per GPS und Mobilfunk überwacht.

Ausgezeichnet wurden außerdem ein System zur Überwachung von Zügen und das Smartphone-Naviprogramm Nogago „für die beste Idee, die sich die speziellen Eigenschaften des geostationären Erweiterungssystems für GPS, Egnos, zu Nutze macht – in diesem Fall für die hochpräzise Navigation.“

Weitere Preisträger waren

  • ein Team vom taiwanesischen Industrial Technology Research Institute, die einen Echtzeit-Touristen-Service für Reisende entwickelt haben, so etwas wie einen Reiseführer mit einem per Telefon verbundenen Ortsansässigen.
  • die Erfinder einer satellitengestützten Brille für sehbehinderte Schwimmer in freien Gewässern
  • zwei voneinander unabhängige Teams zur Suche und Rettung von Lawinenopfern
  • die Erfinder eines Computersystems zum Optimieren von Anlegemanövern in Häfen
  • ein israelisches Team für die Erfindung einer Atomuhr auf einem Siliziumchip (in der originalen Pressemeldung wurde natürlich Silicon Chip mit Silikonchip übersetzt).
  • die Hochschule für Technik in Rapperswil für ein GPS-gestütztes Navigationssystem, das jederzeit den Fahrstil prüft und Verbesserungsvorschläge gibt sowie die Routen mit dem geringsten Energieverbrauch berechnet.
  • das taiwanesische Erfinderteam von ShadowGuide, das Mesh-Funktechnik (ein ganz einfaches Netzwerk aus lauter gleichen Endgeräten, die ihre Signale selbstständig über beliebig viele Zwischenstufen ans Ziel befördern) benutzt für Notrufe.
Der European Satellite Navigation Competition Award soll jedes Jahr vergeben werden.

Der European Satellite Navigation Competition Award soll jedes Jahr vergeben werden.