Tele Atlas erfasst auch Brunei und die Philippinen

Geschrieben am 27 Oktober 2009  von Gerhard Bauer

Der Kartenhersteller Tele Atlas meldet größere Erweiterungen in seinen Landkarten der Asien-Pazifik-Region:

  • In Brunei (liegt an der Nordküste der Insel Borneo, 5770 km2, knapp 400.000 Einwohner) wurden mit 2700 Kilometern alle Straßen erfasst. (Das CIA World Fact Book weist für Brunei 2819 Kilometer Straßennetz aus. Wir sind aber versucht, Tele Atlas mehr als dem CIA zu glauben.)
  • Auf den Philippinen (knapp 300.000 km2, 88 Millionen Einwohner) hat Tele Atlas etwa 10.000 Kilometer Straßennetz erfasst, die Hauptstadt Manila ist komplett abgedeckt.
  • Das erfasste Straßennetz von Indonesien umfasst jetzt 340.000 Kilometer und 96.000 Sonderziele, alle Städte sind komplett erfasst.
  • Von Malaysia sind 73.000 Kilometer Straßen und 32.000 Sonderziele erfasst.
  • In Thailand beträgt die Abdeckung jetzt 765.000 Straßenkilometer und 476.000 Sonderziele.
  • Am wichtigsten ist natürlich China, hier sind aktuell 2,1 Millionen Kilometer und 10 Millionen Sonderziele erfasst.

Damit hat Tele Atlas die folgenden Länder Südostasiens komplett erfasst: Brunai, China, Hongkong, Indien, Indonesien, Japan, Macao, Malaysia, Philippinen, Singapur, Südkorea, Taiwan und Thailand. Weiter südlich sind dann noch Neuseeland und Australien komplett abgedeckt.

Am Zwang zur Erfassung kommen auch Thailand oder Kambodscha nicht vorbei. Lediglich bei Nordkorea gehen wir davon aus, dass es noch etwas dauern wird bis zur kompletten Erfassung.

Am Zwang zur Erfassung kommen auch Thailand oder Kambodscha nicht vorbei. Lediglich bei Nordkorea gehen wir davon aus, dass es noch etwas dauern wird bis zur kompletten Erfassung.