Becker Z250

Unser Fazit zum Becker Traffic Assist Z250 Ferrari Edition:

Das Becker Travel Assistent Pro Z250 Ferrari Edition ist ein sehr ordentliches Navigationssystem, mit dem man sicher gut zurechtkommt.
Design ist immer eine Geschmacksfrage, aber die rot lackierten Gehäuseteile haben schon was. Das Mood Light bleibt uns aber ein Rätsel: Warum baut man sowas in ein Navi und schreibt gleichzeitig in die Anleitung, dass man es nicht nutzen darf?

Die nicht immer logischen oder selbst erklärenden Einstellungsmöglichkeiten erfordern etwas Einarbeitung und Ausprobieren. Umsteiger von anderen Systemen werden den Becker-typischen Zurück-Taster anfangs hassen, im Lauf der Zeit dann aber schätzen lernen.

Das Handling der Sonderziele ist definitiv sehr seltsam und gewöhnungsbedürftig. Unserer Meinung nach kann man sich in der aktuellen Version nicht darauf verlassen. Wenn man also ein Sonderziel ansteuern will, sollte man gleichzeitig die Adresse bereithalten. Ebenfalls enttäuschend ist die Kartenupdate-Politik. Wir haben ja Verständnis dafür, dass ein Hersteller ein Navi nur in begrenzter Auflage herausbringt. Das darf aber nicht dazu führen, dass dann so wenig Geräte im Markt sind, dass es sich nicht lohnt, regelmäßig aktuelle Karten anzubieten.

Gut gefallen haben uns die effektive Nutzung des Breitbildschirms, die sehr guten Sprachansagen und der Umfang des Kartenmaterials. Die Qualität der berechneten Routen war erwartungsgemäß sehr gut.

Die ganz hervorragende visuelle Routenführung wird ergänzt durch eine angenehme Sprachwiedergabe mit komplett gesprochenen Straßennamen. Insbesondere der Mechanismus der in jeder Beziehung vorbildlichen Autohalterung hat uns jedesmal wieder gefallen: Einfacher und robuster geht es kaum.

Damit verdient das Becker Traffic Assist Z250 Ferrari Edition die Note »Gut«.

Den ausführlichen Test als PDF-Dokument finden Sie hier: Becker Traffic Assist Z250 Ferrari Edition

Sie erhalten das Becker Traffic Assist Z250 Ferrari Edition u.a. hier. Das linke Feld enthält das eigentliche Navi, so wie wir es getestet haben. Das rechte Feld enthält die im Artikel erwähnte zusätzliche TMC-Antenne, mit der man sich den unschönen Kabelverhau auf dem Armaturenbrett durch die Wurfantenne spart.